Fachhochschule Südwestfalen

Ihr Ansprechpartner vor Ort:

Sabine Linden, Dipl. -Päd.
Edu-Tech Net OWL
Projektkoordination
Lehrkraft für besondere Aufgaben

Fachhochschule Südwestfalen
Lübecker Ring 2
59494 Soest
Tel.: + 49 (02921) 378 3363
Fax: + 49 (02921) 378 3409
Mail: linden.sabine@fh-swf.de
Raum: 04.202

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der Fachhochschule Südwestfalen.

 

Vorlesungsankündigungen

Die Bewerbungsphase für das kommende Wintersemester im Masterstudiengang Lehramt Berufskolleg im Modell C ist abgelaufen.

Eine neue Möglichkeit für den Einstieg in das Masterstudium haben Sie im Sommersemester 2021. Die zugehörige Bewerbungsphase läuft ab ca. Anfang Dezember 2020 bis zum 15. Januar 2021.

Weitere Informationen - sowie den Link für den Zugang zum Bewerbungsportal - finden Sie auf den Seiten des ZLB („Studien-Informationen/Und Zwar/Übergänge[…]“) der Universität Siegen.

Wenn Sie vorab Ihre Leistungen hinsichtlich der Zulassungsfähigkeit prüfen möchten, finden Sie weitere Informationen hier.

Viel Erfolg!

 

Studienoption Lehramt Berufskolleg

 

 

 

Weiterführende Informationen zum Studium an der FH Südwestfalen – Standort Iserlohn

Bachelorstudiengang Fertigungstechnik → Masterstudiengang Lehramt am Berufskolleg Maschinenbautechnik mit Fertigungstechnik

A Welche Veranstaltungen im Bachelorstudium muss ich besuchen?

Im Bachelorstudiengang Fertigungstechnik an der FH Südwestfalen (Standort Iserlohn) sind folgende Wahlpflichtfächer zwingend zu belegen, damit diese an der Universität Siegen angerechnet werden können:

  • Anwendung CAD/CAM sowie
  • Fluidtechnik.

HINWEIS (16.05.2017): da es bei den beiden oben aufgeführten Modulen zu Überschneidungen kommt (beide werden im 4. Semester angeboten), wählen neue Studierende bitte stattdessen die beiden Module

  • Prototypenfertigung (3. Semester) sowie
  • Anwendung CAD/CAM (4. Semester).

 

B Welche bildungswissenschaftlichen und fachdidaktischen Module bzw. Veranstaltungen muss ich im Rahmen des Bachelorstudiums studieren, damit ich am AGORA-Projekt teilnehmen kann?

Bildungswissenschaften

Modulname

Pädagogische Arbeitsfelder in der Berufsbildung - Einführungsmodul (B 1)

Leistungspunkte

9 LP

Modulelemente / Lehrveranstaltungen

  • Einführung in die Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Berufs- und Wirtschaftspädagogik,
  • Orientierungspraktikum einschl. Begleitseminar,
  • Prüfungsleistung: benoteter Bericht zum Orientierungspraktikum.

Prüfungsformen

Benoteter Bericht zum Orientierungspraktikum mit Reflexion des Einführungsmoduls.

Voraussetzungen für die Vergabe von Kreditpunkten

Erbrachte Studienleistungen und erfolgreich erbrachte Prüfungsleistung.         

 

 

Fachdidaktik

Modulname

Fachdidaktik Technik (im Bachelorstudium)

Leistungspunkte

13 LP

Modulelemente / Lehrveranstaltungen (Seminare)

  • FDBK-A: Genese der beruflichen Fachdidaktik,
  • FDBK-B: Einführung in die Lernfelddidaktik,
  • FDBK-C1: Spezielle Methoden im berufsbildenden Unterricht,
  • FDBK-C2: Multimediale Lernarrangements in der beruflichen Bildung,
  • FDBK-D: Leistungsmessung und pädagogische Diagnostik,
  • FDBK-MAP: Modulabschlussprüfung.

Prüfungsformen

  • Benotete Studienleistungen: Erstellung jeweils einer wissenschaftlichen Ausarbeitung zu FDBK-A, FDBK-B, FDBK-C1, FDBK-C2 sowie FDBK-D,
  • Modulabschlussprüfung: Mündliche Prüfung.

Voraussetzungen für die Vergabe von Kreditpunkten

Bestandene Modulabschlussprüfung und erfolgreich erbrachte Studienleistungen.

 

C Was muss ich dann noch an der Universität Siegen nachstudieren?

Studierenden, die den Bachelorstudiengang Fertigungstechnik absolviert haben, fehlen einige wenige notwendige Module im Bereich der Bildungs- und Fachwissenschaften, die sie in der Masterphase an der Universität Siegen nachstudieren können.

In den Bildungswissenschaften betrifft dies die folgenden Module:

  • Psychologische und sozialwissenschaftliche Grundlagen,
  • Unterricht und individuelle Förderung,
  • gegebenenfalls das Berufsfeldpraktikum (Fachpraktika im Bachelorstudium bzw. Berufsausbildungen können gegebenenfalls angerechnet werden),
  • Deutsch für Schülerinnen und Schüler mit Zuwanderungsgeschichte (DSSZ).

In den Fachwissenschaften betrifft dies die Module:

  • Chemie für Maschinenbau,
  • Planungs- und Entwicklungsprojekt sowie
  • Angewandte Werkstofftechnik.

D Habe ich eine Studienmehrbelastung?

Ja, für Absolventen des Bachelorstudiengangs Fertigungstechnik ergibt sich in der Masterphase an der Universität Siegen nach Anrechnung der Module aus der Bachelorphase und durch das zusätzliche Absolvieren der noch fehlenden bildungs- und fachwissenschaftlichen Module eine Studienmehrbelastung von 9 ECTS bzw. LP. Hierbei ist das Nachholen des Berufsfeldpraktikums in die Studienmehrbelastung einkalkuliert. Wird bspw. eine Berufsausbildung als gleichwertige Tätigkeit für das Berufsfeldpraktikum durch das Zentrum für Lehrerbildung der Universität Siegen anerkannt, reduziert sich die Studienmehrbelastung um 3 ECTS bzw. LP.

 

 

Bachelorstudiengang Kunststofftechnik → Masterstudiengang Lehramt am Berufskolleg Maschinenbautechnik mit Fertigungstechnik

A Welche Veranstaltungen im Bachelorstudium muss ich besuchen?

Im Bachelorstudiengang Kunststofftechnik an der FH Südwestfalen (Standort Iserlohn) sind folgende Wahlpflichtfächer zwingend zu belegen, damit diese an der Universität Siegen angerechnet werden können:

  • Anwendung CAD/CAM sowie
  • Automatisierung in der Kunststoffverarbeitung.

B Welche bildungswissenschaftlichen und fachdidaktischen Module bzw. Veranstaltungen muss ich im Rahmen des Bachelorstudiums studieren, damit ich am AGORA-Projekt teilnehmen kann?

Bildungswissenschaften

Modulname

Pädagogische Arbeitsfelder in der Berufsbildung - Einführungsmodul (B 1)

Leistungspunkte

9 LP

Modulelemente / Lehrveranstaltungen

  • Einführung in die Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Berufs- und Wirtschaftspädagogik,
  • Orientierungspraktikum einschl. Begleitseminar,
  • Prüfungsleistung: benoteter Bericht zum Orientierungspraktikum.

Prüfungsformen

Benoteter Bericht zum Orientierungspraktikum mit Reflexion des Einführungsmoduls.

Voraussetzungen für die Vergabe von Kreditpunkten

Erbrachte Studienleistungen und erfolgreich erbrachte Prüfungsleistung.

 

 

Fachdidaktik

Modulname

Fachdidaktik Technik (im Bachelorstudium)

Leistungspunkte

13 LP

Modulelemente / Lehrveranstaltungen (Seminare)

  • FDBK-A: Genese der beruflichen Fachdidaktik,
  • FDBK-B: Einführung in die Lernfelddidaktik,
  • FDBK-C1: Spezielle Methoden im berufsbildenden Unterricht,
  • FDBK-C2: Multimediale Lernarrangements in der beruflichen Bildung,
  • FDBK-D: Leistungsmessung und pädagogische Diagnostik,
  • FDBK-MAP: Modulabschlussprüfung.

Prüfungsformen

  • Benotete Studienleistungen: Erstellung jeweils einer wissenschaftlichen Ausarbeitung zu FDBK-A, FDBK-B, FDBK-C1, FDBK-C2 sowie FDBK-D,
  • Modulabschlussprüfung: Mündliche Prüfung.

Voraussetzungen für die Vergabe von Kreditpunkten

Bestandene Modulabschlussprüfung und erfolgreich erbrachte Studienleistungen.

 

C Was muss ich dann noch an der Universität Siegen nachstudieren?

Studierenden, die den Bachelorstudiengang Kunststofftechnik absolviert haben, fehlen einige wenige notwendige Module im Bereich der Bildungs- und Fachwissenschaften, die sie in der Masterphase an der Universität Siegen nachstudieren können.

In den Bildungswissenschaften betrifft dies die folgenden Module:

  • Psychologische und sozialwissenschaftliche Grundlagen,
  • Unterricht und individuelle Förderung,
  • gegebenenfalls das Berufsfeldpraktikum (Fachpraktika im Bachelorstudium bzw. Berufsausbildungen können gegebenenfalls angerechnet werden),
  • Deutsch für Schülerinnen und Schüler mit Zuwanderungsgeschichte (DSSZ).

In den Fachwissenschaften betrifft dies die Module:

  • Chemie für Maschinenbau,
  • Planungs- und Entwicklungsprojekt sowie
  • Studienarbeit für BK.

D Habe ich eine Studienmehrbelastung?

Ja, für Absolventen des Bachelorstudiengangs Kunststofftechnik ergibt sich in der Masterphase an der Universität Siegen nach Anrechnung der Module aus der Bachelorphase und durch das zusätzliche Absolvieren der noch fehlenden bildungs- und fachwissenschaftlichen Module eine Studienmehrbelastung von 8 ECTS bzw. LP. Hierbei ist das Nachholen des Berufsfeldpraktikums in die Studienmehrbelastung einkalkuliert. Wird bspw. eine Berufsausbildung als gleichwertige Tätigkeit für das Berufsfeldpraktikum durch das Zentrum für Lehrerbildung der Universität Siegen anerkannt, reduziert sich die Studienmehrbelastung um 3 ECTS bzw. LP.

 

 

Bachelorstudiengang Produktentwicklung / Konstruktion → Masterstudiengang Lehramt am Berufskolleg Maschinenbautechnik mit Fertigungstechnik

A Welche Veranstaltungen im Bachelorstudium muss ich besuchen?

Im Bachelorstudiengang Produktentwicklung / Konstruktion an der FH Südwestfalen (Standort Iserlohn) sind folgende Wahlpflichtfächer zwingend zu belegen, damit diese an der Universität Siegen angerechnet werden können:

  • WPM Katalog 1: Verbrennungskraftmaschinen sowie
  • WPM Katalog 2: Konstruieren mit Kunststoffen.

Es besteht die Möglichkeit, in der Bachelorphase ein Modul aus dem Bachelorstudiengang Fertigungstechnik (Standoert Iserlohn) an der Fachhochschule Südwestfalen als freiwilliges Zusatzmodul zu belegen, welches an der Universität Siegen angerechnet wird. Falls dieses Zusatzmodul nicht belegt wird, müssen die Inhalte in der Masterphase an der Universität Siegen nachstudiert werden. Zusätzlich belegt werden kann:

  • Automation in der Fertigung und Montage (Studiengang Fertigungstechnik).

B Welche bildungswissenschaftlichen und fachdidaktischen Module bzw. Veranstaltungen muss ich im Rahmen des Bachelorstudiums studieren, damit ich am AGORA-Projekt teilnehmen kann?

Bildungswissenschaften

Modulname

Pädagogische Arbeitsfelder in der Berufsbildung - Einführungsmodul (B 1)

Leistungspunkte

9 LP

Modulelemente / Lehrveranstaltungen

  • Einführung in die Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Berufs- und Wirtschaftspädagogik,
  • Orientierungspraktikum einschl. Begleitseminar,
  • Prüfungsleistung: benoteter Bericht zum Orientierungspraktikum.

Prüfungsformen

Benoteter Bericht zum Orientierungspraktikum mit Reflexion des Einführungsmoduls.

Voraussetzungen für die Vergabe von Kreditpunkten

Erbrachte Studienleistungen und erfolgreich erbrachte Prüfungsleistung.

 

 

Fachdidaktik

Modulname

Fachdidaktik Technik (im Bachelorstudium)

Leistungspunkte

13 LP

Modulelemente / Lehrveranstaltungen (Seminare)

  • FDBK-A: Genese der beruflichen Fachdidaktik,
  • FDBK-B: Einführung in die Lernfelddidaktik,
  • FDBK-C1: Spezielle Methoden im berufsbildenden Unterricht,
  • FDBK-C2: Multimediale Lernarrangements in der beruflichen Bildung,
  • FDBK-D: Leistungsmessung und pädagogische Diagnostik,
  • FDBK-MAP: Modulabschlussprüfung.

Prüfungsformen

  • Benotete Studienleistungen: Erstellung jeweils einer wissenschaftlichen Ausarbeitung zu FDBK-A, FDBK-B, FDBK-C1, FDBK-C2 sowie FDBK-D,
  • Modulabschlussprüfung: Mündliche Prüfung.

Voraussetzungen für die Vergabe von Kreditpunkten

Bestandene Modulabschlussprüfung und erfolgreich erbrachte Studienleistungen.

 

C Was muss ich dann noch an der Universität Siegen nachstudieren?

Studierenden, die den Bachelorstudiengang Produktentwicklung / Konstruktion absolviert haben, fehlen einige wenige notwendige Module im Bereich der Bildungs- und Fachwissenschaften, die sie in der Masterphase an der Universität Siegen nachstudieren können.

In den Bildungswissenschaften betrifft dies die folgenden Module:

  • Psychologische und sozialwissenschaftliche Grundlagen,
  • Unterricht und individuelle Förderung,
  • gegebenenfalls das Berufsfeldpraktikum (Fachpraktika im Bachelorstudium bzw. Berufsausbildungen können gegebenenfalls angerechnet werden),
  • Deutsch für Schülerinnen und Schüler mit Zuwanderungsgeschichte (DSSZ).

 In den Fachwissenschaften betrifft dies die Module:

  • Chemie für Maschinenbau,
  • Umformtechnik,
  • Arbeitsvorbereitung und Qualitätsmanagement,
  • Studienarbeit für BK,
  • sowie ggfs. Fertigungsautomatisierung (Sofern nicht bereits in der Bachelorphase „Automation in der Fertigung und Montage“ als freiwilliges Zusatzmodul absolviert wurde. Siehe Abschnitt A.).

 D Habe ich eine Studienmehrbelastung?

Ja, für Absolventen des Bachelorstudiengangs Produktentwicklung / Konstruktion ergibt sich in der Masterphase an der Universität Siegen nach Anrechnung der Module aus der Bachelorphase und durch das zusätzliche Absolvieren der noch fehlenden bildungs- und fachwissenschaftlichen Module eine Studienmehrbelastung:

Fall 1: Falls im Bachelorstudium das Modul „Automation in der Fertigung und Montage“ als freiwilliges Zusatzmodul (aus Studiengang Fertigungstechnik; siehe Abschnitt A) absolviert wurde, ergibt sich im Masterstudium eine Studienmehrbelastung von 20 ECTS bzw. LP.

Fall 2: Falls im Bachelorstudium das Modul „Automation in der Fertigung und Montage“ als freiwilliges Zusatzmodul (aus Studiengang Fertigungstechnik; siehe Abschnitt A) nicht absolviert wurde, ergibt sich im Masterstudium eine Studienmehrbelastung von 26 ECTS bzw. LP.

In beiden Fällen ist das Nachholen des Berufsfeldpraktikums in die Studienmehrbelastung einkalkuliert. Wird bspw. eine Berufsausbildung als gleichwertige Tätigkeit für das Berufsfeldpraktikum durch das Zentrum für Lehrerbildung der Universität Siegen anerkannt, reduziert sich die Studienmehrbelastung um 3 ECTS bzw. LP.

 

 

Bachelorstudiengang Automotive → Masterstudiengang Lehramt am Berufskolleg Maschinenbautechnik mit Fahrzeugtechnik

A Welche Veranstaltungen im Bachelorstudium muss ich besuchen?

Im Bachelorstudiengang Automotive an der FH Südwestfalen (Standort Iserlohn) sind folgende Wahlpflichtfächer zwingend zu belegen, damit diese an der Universität Siegen angerechnet werden können:

  • Wahlpflichtmodul 1 aus Katalog 1: Elektrische Antriebe/Aktorik,
  • Wahlpflichtmodul 2 aus Katalog 2: Prototypenfertigung sowie
  • Wahlpflichtmodul 3 aus Katalog 2: Konstruktives Gestalten.

B Welche bildungswissenschaftlichen und fachdidaktischen Module bzw. Veranstaltungen muss ich im Rahmen des Bachelorstudiums studieren, damit ich am AGORA-Projekt teilnehmen kann?

Bildungswissenschaften

Modulname

Pädagogische Arbeitsfelder in der Berufsbildung - Einführungsmodul (B 1)

Leistungspunkte

9 LP

Modulelemente / Lehrveranstaltungen

  • Einführung in die Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Berufs- und Wirtschaftspädagogik,
  • Orientierungspraktikum einschl. Begleitseminar,
  • Prüfungsleistung: benoteter Bericht zum Orientierungspraktikum.

Prüfungsformen

Benoteter Bericht zum Orientierungspraktikum mit Reflexion des Einführungsmoduls.

Voraussetzungen für die Vergabe von Kreditpunkten

Erbrachte Studienleistungen und erfolgreich erbrachte Prüfungsleistung.

 

 

Fachdidaktik

Modulname

Fachdidaktik Technik (im Bachelorstudium)

Leistungspunkte

13 LP

Modulelemente / Lehrveranstaltungen (Seminare)

  • FDBK-A: Genese der beruflichen Fachdidaktik,
  • FDBK-B: Einführung in die Lernfelddidaktik,
  • FDBK-C1: Spezielle Methoden im berufsbildenden Unterricht,
  • FDBK-C2: Multimediale Lernarrangements in der beruflichen Bildung,
  • FDBK-D: Leistungsmessung und pädagogische Diagnostik,
  • FDBK-MAP: Modulabschlussprüfung.

Prüfungsformen

  • Benotete Studienleistungen: Erstellung jeweils einer wissenschaftlichen Ausarbeitung zu FDBK-A, FDBK-B, FDBK-C1, FDBK-C2 sowie FDBK-D,
  • Modulabschlussprüfung: Mündliche Prüfung.

Voraussetzungen für die Vergabe von Kreditpunkten

Bestandene Modulabschlussprüfung und erfolgreich erbrachte Studienleistungen.

 

C Was muss ich dann noch an der Universität Siegen nachstudieren?

Studierenden, die den Bachelorstudiengang Automotive absolviert haben, fehlen einige wenige notwendige Module im Bereich der Bildungswissenschaften, die sie in der Masterphase an der Universität Siegen nachstudieren können.

In den Bildungswissenschaften betrifft dies die folgenden Module:

  • Psychologische und sozialwissenschaftliche Grundlagen,
  • Unterricht und individuelle Förderung,
  • gegebenenfalls das Berufsfeldpraktikum (Fachpraktika im Bachelorstudium bzw. Berufsausbildungen können gegebenenfalls angerechnet werden),
  • Deutsch für Schülerinnen und Schüler mit Zuwanderungsgeschichte (DSSZ).

D Habe ich eine Studienmehrbelastung?

Ja, für Absolventen des Bachelorstudiengangs Automotive ergibt sich in der Masterphase an der Universität Siegen nach Anrechnung der Module aus der Bachelorphase und durch das zusätzliche Absolvieren der noch fehlenden bildungswissenschaftlichen Module eine Studienmehrbelastung von 6 ECTS bzw. LP. Hierbei ist das Nachholen des Berufsfeldpraktikums in die Studienmehrbelastung einkalkuliert. Wird bspw. eine Berufsausbildung als gleichwertige Tätigkeit für das Berufsfeldpraktikum durch das Zentrum für Lehrerbildung der Universität Siegen anerkannt, reduziert sich die Studienmehrbelastung um 3 ECTS bzw. LP.

 

 

 

Weiterführende Informationen zum Studium an der FH Südwestfalen – Standort Hagen

Bachelorstudiengang Elektrotechnik für Energie, Licht, Automation (B.Eng.) mit Vertiefung Automation → Masterstudiengang Lehramt am Berufskolleg Elektrotechnik mit Technischer Informatik

A Welche Veranstaltungen im BA-Studium muss ich besuchen?

Im Bachelorstudiengang Elektrotechnik für Energie, Licht, Automation (B.Eng.) mit Vertiefung Automation an der FH Südwestfalen (Standort Hagen) sind folgende Wahlpflichtfächer zwingend zu belegen, damit diese an der Universität Siegen angerechnet werden können:

  • Digitale Systeme 1 (Wahlpflichtblock Automation)
  • Regelungstechnik 2 (Wahlpflichtblock Automation)
  • Elektronische Systeme (Wahlpflichtblock Automation)
  • Industrielle Kommunikation (Wahlpflichtblock Automation)
  • Objektorientierte Programmierung (Technisches Wahlpflichtmodul)

 

B Welche bildungswissenschaftlichen und fachdidaktischen Module bzw. Veranstaltungen muss ich im Rahmen des Bachelorstudiums studieren, damit ich am AGORA-Projekt teilnehmen kann?

Bildungswissenschaften

Modulname

Pädagogische Arbeitsfelder in der Berufsbildung - Einführungsmodul (B 1)

Leistungspunkte

9 LP

Modulelemente / Lehrveranstaltungen

  • Einführung in die Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Berufs- und Wirtschaftspädagogik,
  • Orientierungspraktikum einschl. Begleitseminar,
  • Prüfungsleistung: benoteter Bericht zum Orientierungspraktikum.

Prüfungsformen

Benoteter Bericht zum Orientierungspraktikum mit Reflexion des Einführungsmoduls.

Voraussetzungen für die Vergabe von Kreditpunkten

Erbrachte Studienleistungen und erfolgreich erbrachte Prüfungsleistung.         

 

 

Fachdidaktik

Modulname

Fachdidaktik Technik (im Bachelorstudium)

Leistungspunkte

10 LP

Modulelemente / Lehrveranstaltungen (Seminare)

  • FDBK-A: Genese der beruflichen Fachdidaktik,
  • FDBK-B: Einführung in die Lernfelddidaktik,
  • FDBK-C1: Spezielle Methoden im berufsbildenden Unterricht ODER FDBK-C2: Multimediale Lernarrangements in der beruflichen Bildung,
  • FDBK-D: Leistungsmessung und pädagogische Diagnostik,
  • FDBK-MAP: Modulabschlussprüfung.

Prüfungsformen

  • Benotete Studienleistungen: Erstellung jeweils einer wissenschaftlichen Ausarbeitung zu FDBK-A, FDBK-B, FDBK-C1 ODER FDBK-C2, FDBK-D,
  • Modulabschlussprüfung: Mündliche Prüfung.

Voraussetzungen für die Vergabe von Kreditpunkten

Bestandene Modulabschlussprüfung und erfolgreich erbrachte Studienleistungen.

 

C Was muss ich dann noch an der Universität Siegen nachstudieren?

Studierenden, die den Bachelorstudiengang Elektrotechnik für Energie, Licht, Automation (B.Eng.) mit Vertiefung Automation absolviert haben, fehlen einige wenige notwendige Module im Bereich der Bildungs- und Fachwissenschaften, die sie in der Masterphase an der Universität Siegen nachstudieren können.

In den Bildungswissenschaften betrifft dies die folgenden Module:

  • Psychologische und sozialwissenschaftliche Grundlagen,
  • Unterricht und individuelle Förderung,
  • gegebenenfalls das Berufsfeldpraktikum (Fachpraktika im Bachelorstudium bzw. Berufsausbildungen können gegebenenfalls angerechnet werden),
  • Deutsch für Schülerinnen und Schüler mit Zuwanderungsgeschichte (DSSZ).

In den Fachwissenschaften betrifft dies die Module:

  • Grundlagen der Nachrichtentechnik,
  • Grundlagen der Energietechnik,
  • Grundlagen der Hochfrequenztechnik,
  • Grundlagen der optischen Nachrichtentechnik.

  

D Habe ich eine Studienmehrbelastung?

Ja, für Absolventen des Bachelorstudiengangs Elektrotechnik für Energie, Licht, Automation (B.Eng.) mit Vertiefung Automation ergibt sich in der Masterphase an der Universität Siegen nach Anrechnung der Module aus der Bachelorphase und durch das zusätzliche Absolvieren der noch fehlenden bildungs- und fachwissenschaftlichen Module eine Studienmehrbelastung von 10 ECTS bzw. LP. Hierbei ist das Nachholen des Berufsfeldpraktikums in die Studienmehrbelastung einkalkuliert. Wird bspw. eine Berufsausbildung als gleichwertige Tätigkeit für das Berufsfeldpraktikum durch das Zentrum für Lehrerbildung der Universität Siegen anerkannt, reduziert sich die Studienmehrbelastung um 3 ECTS bzw. LP.

 

 

 

Bachelorstudiengang Elektrotechnik für Energie, Licht, Automation (B.Eng.) mit Vertiefung Energie → Masterstudiengang Lehramt am Berufskolleg Elektrotechnik mit Technischer Informatik

A Welche Veranstaltungen im BA-Studium muss ich besuchen?

Im Bachelorstudiengang Elektrotechnik für Energie, Licht, Automation (B.Eng.) mit Vertiefung Energie an der FH Südwestfalen (Standort Hagen) sind folgende Wahlpflichtfächer zwingend zu belegen, damit diese an der Universität Siegen angerechnet werden können:

  • Energiesysteme (Wahlpflichtblock Energie)
  • Elektronische Systeme (Wahlpflichtblock Energie)
  • Objektorientierte Programmierung (Technisches Wahlpflichtmodul)

 

Es besteht die Möglichkeit, in der Bachelorphase zwei zusätzliche Wahlpflichtmodule (Zusatzfächer) an der Fachhochschule Südwestfalen zu belegen, die an der Universität Siegen angerechnet werden. Falls diese Module nicht belegt wird, müssen die Inhalte in der Masterphase an der Universität Siegen nachstudiert werden. Zusätzlich belegt werden können:

  • Digitale Systeme 1 (Wahlpflichtblock Automation)
  • Regelungstechnik 2 (Wahlpflichtblock Automation)

 

B Welche bildungswissenschaftlichen und fachdidaktischen Module bzw. Veranstaltungen muss ich im Rahmen des Bachelorstudiums studieren, damit ich am AGORA-Projekt teilnehmen kann?

Bildungswissenschaften

Modulname

Pädagogische Arbeitsfelder in der Berufsbildung - Einführungsmodul (B 1)

Leistungspunkte

9 LP

Modulelemente / Lehrveranstaltungen

  • Einführung in die Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Berufs- und Wirtschaftspädagogik,
  • Orientierungspraktikum einschl. Begleitseminar,
  • Prüfungsleistung: benoteter Bericht zum Orientierungspraktikum.

Prüfungsformen

Benoteter Bericht zum Orientierungspraktikum mit Reflexion des Einführungsmoduls.

Voraussetzungen für die Vergabe von Kreditpunkten

Erbrachte Studienleistungen und erfolgreich erbrachte Prüfungsleistung.         

 

 

Fachdidaktik

Modulname

Fachdidaktik Technik (im Bachelorstudium)

Leistungspunkte

10 LP

Modulelemente / Lehrveranstaltungen (Seminare)

  • FDBK-A: Genese der beruflichen Fachdidaktik,
  • FDBK-B: Einführung in die Lernfelddidaktik,
  • FDBK-C1: Spezielle Methoden im berufsbildenden Unterricht ODER FDBK-C2: Multimediale Lernarrangements in der beruflichen Bildung,
  • FDBK-D: Leistungsmessung und pädagogische Diagnostik,
  • FDBK-MAP: Modulabschlussprüfung.

Prüfungsformen

  • Benotete Studienleistungen: Erstellung jeweils einer wissenschaftlichen Ausarbeitung zu FDBK-A, FDBK-B, FDBK-C1 ODER FDBK-C2, FDBK-D,
  • Modulabschlussprüfung: Mündliche Prüfung.

Voraussetzungen für die Vergabe von Kreditpunkten

Bestandene Modulabschlussprüfung und erfolgreich erbrachte Studienleistungen.

 

C Was muss ich dann noch an der Universität Siegen nachstudieren?

Studierenden, die den Bachelorstudiengang Elektrotechnik für Energie, Licht, Automation (B.Eng.) mit Vertiefung Automation absolviert haben, fehlen einige wenige notwendige Module im Bereich der Bildungs- und Fachwissenschaften, die sie in der Masterphase an der Universität Siegen nachstudieren können.

In den Bildungswissenschaften betrifft dies die folgenden Module:

  • Psychologische und sozialwissenschaftliche Grundlagen,
  • Unterricht und individuelle Förderung,
  • gegebenenfalls das Berufsfeldpraktikum (Fachpraktika im Bachelorstudium bzw. Berufsausbildungen können gegebenenfalls angerechnet werden),
  • Deutsch für Schülerinnen und Schüler mit Zuwanderungsgeschichte (DSSZ).

In den Fachwissenschaften betrifft dies die Module:

  • Grundlagen der Nachrichtentechnik
  • Grundlagen der Hochfrequenztechnik
  • Grundlagen der optischen Nachrichtentechnik
  • Gegebenenfalls Digitaltechnik und Rechnerorganisation (Sofern nicht bereits in der Bachelorphase als zusätzliches Wahlpflichtfach Digitale Systeme 1 wurde. Siehe Abschnitt A.).

  

D Habe ich eine Studienmehrbelastung?

Ja, für Absolventen des Bachelorstudiengangs Elektrotechnik für Energie, Licht, Automation (B.Eng.) mit Vertiefung Energie ergibt sich in der Masterphase an der Universität Siegen nach Anrechnung der Module aus der Bachelorphase und durch das zusätzliche Absolvieren der noch fehlenden bildungs- und fachwissenschaftlichen Module eine Studienmehrbelastung:

Fall 1:

Falls im Bachelorstudium die beiden Zusatzfächer Digitale Systeme 1 und Regelungstechnik 2 (beides Wahlpflichtblock Automation; siehe Abschnitt A) zusätzlich absolviert wurden, ergibt sich im Masterstudium eine Studienmehrbelastung von lediglich 5 ECTS bzw. LP.

Fall 2:

Falls im Bachelorstudium die beiden Zusatzfächer Digitale Systeme 1 und Regelungstechnik 2 (beides Wahlpflichtblock Automation; siehe Abschnitt A) nicht absolviert wurden, ergibt sich im Masterstudium eine Studienmehrbelastung von 25 ECTS bzw. LP.

In beiden Fällen ist das Nachholen des Berufsfeldpraktikums in die Studienmehrbelastung einkalkuliert. Wird bspw. eine Berufsausbildung als gleichwertige Tätigkeit für das Berufsfeldpraktikum durch das Zentrum für Lehrerbildung der Universität Siegen anerkannt, reduziert sich die Studienmehrbelastung um 3 ECTS bzw. LP.

 

 

 

Hinweis: Sollte Ihr Studiengang in dieser Auflistung nicht vorhanden sein, dann wurde dieser womöglich (noch) nicht ins Angebot des AGORA-Programms aufgenommen. Bitte kontaktieren Sie in diesem Fall bei Interesse Ihre AGORA-Ansprechpartnerin an Ihrer FH.